PE – Zucker­rohr-Basis // Kunst­stoff-Fla­schen
Die­ser Kunst­stoff wird nicht aus Erd­öl her­ge­stellt, son­dern aus dem nach­wach­sen­dem Roh­stoff Zucker­rohr und kann mit PE auf Erd­öl-Basis zusam­men recy­celt wer­den. Vie­le unse­rer PE-Fla­schen kön­nen auf Wunsch ab 5.000 Stück (> 100 ml) oder 10.000 Stück
(< 100 ml) aus die­sem Kunst­stoff gefer­tigt wer­den. Es ist eine Ein­fär­bung in jeder gewünsch­ten Pan­to­ne-Far­be mög­lich.

PE – recy­celt // Kunst­stoff-Fla­schen
Auch für die­ses Mate­ri­al gel­ten die Min­dest­men­gen von 5.000/10.000 Stück, je nach Fla­schen­grö­ße. Da bei der Her­stel­lung des  Gra­nu­la­tes Ver­pa­ckun­gen ver­schie­de­ner Far­ben gemischt sind, ist die Grund­far­be bei jeder Char­ge unter­schied­lich. In der Regel erhält man ver­schie­den graue Fla­schen. Hier wäre eine Ein­fär­bung in sehr  dunk­len Farb­tö­nen mög­lich, wobei auch die­se bei jeder Char­ge anders aus­fal­len wird. Durch die ver­schie­de­nen Rei­ni­gungs­schrit­te bei der Her­stel­lung des Gra­nu­la­tes hat die­ser Kunst­stoff auch einen nicht zu unter­schät­zen­den Eigen­ge­ruch. Fla­schen aus recy­cel­tem PE kön­nen für vie­le tech­ni­sche Pro­duk­te ein­ge­setzt wer­den. Es gibt zur Zeit aller­dings noch kei­ne Zulas­sung für Kos­me­tik­pro­duk­te.

PET – recy­celt // Kunst­stoff-Dosen
Alle PET-Dosen unse­res Part­ners MAV, Ita­li­en kön­nen auf Wunsch auch aus recy­cel­tem PET her­ge­stellt wer­den. Die Min­dest­men­ge dafür ist immer 5.000 Stück. Die ent­spre­chen­den Deckel sind aus PP (nicht recy­celt). Bei die­sem Kunst­stoff kommt es auch nicht zu einen ande­ren  Eigen­ge­ruch oder Farb­ab­wei­chun­gen. Er wird auch bereits für die Her­stel­lung von Was­ser­fla­schen in der Lebens­mit­tel­in­dus­trie ein­ge­setzt.

PP – Zucker­rohr-Basis // Kunst­stoff-Dosen
PP kann nicht zu 100 % auf Zucker­rohr-Basis her­ge­stellt wer­den. Der Anteil der natür­li­chen Roh­stof­fe beträgt hier 30 %. Die rest­li­chen 70 % stam­men aus erd­öl­ba­sier­tem PP.  Eine Ein­fär­bung ist in jeder gewünsch­ten Pan­to­ne-Far­be mög­lich. Voll recy­cel­bar. Die Min­dest­men­ge für Dosen aus dem Pro­gramm unse­res Part­ners MAV, Ita­li­en ist 5.000 Stück.

Die Kunst­stof­fe sind alle NICHT kom­pos­tier­bar.

Ab sofort ver­kau­fen wir die Dosen­un­ter­tei­le KABINETT 200 ml und 250 ml in rein­weiß mit Sil­ber­ring ab. Ver­kauf in klei­ne­ren Stück­zah­len nur noch, solan­ge der Vor­rat reicht. Danach kön­nen die Dosen ab einer Min­dest­men­ge von 5.000 Stück gelie­fert wer­den. Als Ersatz bie­ten wir Ihnen die glei­chen Dosen­un­ter­tei­le, ohne Sil­ber­ring, an. Dazu passt der Deckel Piat­ta, der auch mit Sil­ber­ring zu haben ist!

Wir müs­sen Sie hier­mit dar­über in Kennt­nis set­zen, dass wir die der­zei­ti­gen Arti­kel­prei­se, die nun bereits seit 2 Jah­ren unver­än­dert gül­tig waren nicht län­ger auf­recht­erhal­ten kön­nen.

Daher ist eine Erhö­hung um 3,0 %, gül­tig für Lie­fe­run­gen ab dem 01.01.2019, in Anbe­tracht der kon­ti­nu­ier­li­chen Stei­ge­run­gen der Pro­duk­ti­ons- und Logis­tik­kos­ten, inzwi­schen unum­gäng­lich gewor­den.

Wir hof­fen auf Ihr Ver­ständ­nis und sehen einer wei­ter­hin guten Zusam­men­ar­beit ent­ge­gen.

Heu­te möch­ten wir Ihnen unse­re neue Auf­trä­ger­spit­ze V 24–20 vor­stel­len. Die­se ersetzt den Auf­trä­ger „M“. Durch geän­der­te Gewin­de­ma­ße haben wir den Sitz des Ver­schlus­ses auf unser Stan­dard-Gewin­de 24/410 opti­miert. Tes­ten Sie den Sitz! Wir sen­den Ihnen gern Mus­ter!

Da bei uns immer eine gro­ße Nach­fra­ge nach gerad­li­ni­gen Ver­pa­ckun­gen besteht, haben wir ein neu­es Ver­schluss­werk­zeug bau­en las­sen, dass die­se Anfor­de­rung bes­tens erfüllt. Der dop­pel­wan­di­ge Ver­schluss CALIX passt zu unse­ren Fla­schen­se­ri­en Ale­na, Kla­ra und Dol­ce und hat einen mon­tier­tem Spritz­ein­satz.

Kli­cken Sie hier“ für wei­te­re Infor­ma­tio­nen.

Tes­ten Sie die­se Neu­heit! Wir sen­den Ihnen ger­ne Mus­ter.

Unser Betrieb bleibt, auf­grund der Fei­er­ta­ge, am Mon­tag, dem 30.10.2017 geschlos­sen.

Bestel­lun­gen, die an die­sem Tag ein­ge­hen, wer­den am Don­ners­tag, dem 02.11.2017 bear­bei­tet.

Wir dan­ken Ihnen für Ihr Ver­ständ­nis und wün­schen erhol­sa­me Fei­er­ta­ge!