Unser Partner – MAV, Italien – Kunststoff-Dosen

Die Geschichte unseres Lieferanten begann mit einem Kürzel: MAV, metallizzazionead alto vuoto. Zu Deutsch: Hochvakuum-Metallisierung. Im Jahre 1965 beschloss Georgio Tozzi eine kleine Anlage zu eröffnen. 1984 stellte sich jedoch heraus, dass der aktuelle Markt seine Bedürfnisse stark verändert hatte. Am diesem Zeitpunkt wurde MAV neu erfunden. Zusätzlich zur Metallisierung produzierten sie jetzt auch Dosenserien für die Kosmetikzuliefererindustrie. 1998 wurden neue Geschäftsräume mit Spezialisierung auf die Veredelung (Tampondruck, Siebdruck, Heißprägeverfahren) in der "Via Allende" eröffnet. In den ursprünglichen Geschäftsräumen entstand Platz für die Optimierung, sowie Wartung aller benötigten Werkzeuge. Das Unternehmen wuchs stetig und 2007 beschloss man, beide Betriebsstätten in ein großes Produktionszentrum zu fusionieren - Das aktuelle MAV-Gelände. 2015 war das Jahr des 50. Jubiläums. In diesem Jahr gab es viele Veränderungen. Es wurde beschlossen, nicht nur das Logo, sondern auch das komplette Image des Unternehmens auf einen neuen Stand zu bringen. Denn der Schlüssel für die Zukunft liegt in der ständigen Weiterentwicklung. 2018 wurde PET als neues Material in die Produktion aufgenommen. Aus diesem Material entstanden 40 neue Produktvarianten. Wie die Geschichte zeigt, bleibt die Firma MAV ein Familienunternehmen, welches Herausforderungen liebt und stets neue Ziele erreichen möchte.